Dienstag, 11. Juni 2013

Dir en grey in Köln!

Hallo Köln, lange nicht gesehen! ;D Nach nur knapp 3 1/2 Wochen sind Rike und ich wieder für ein Konzert nach Köln gedüst. Dieses Mal hatten Dir en grey das Glück von uns beehrt zu werden! Wir haben im Vorfeld sogar allen Verstand über Bord geworfen und uns VIP-Upgrades besorgt, obwohl wir schon vom Konzert 2011 in Bochum wussten, dass das durchaus enttäuschend werden könnte. Aber lest selbst~ ;D


Überhaupt war's ja Akt, an die VIP-Upgrades zu kommen. Ich hatte ja HIER schon darüber geschrieben. Man ist ja schon so Einiges gewohnt, wenn's um chaotische Organisation geht (..besonders von einem bestimmten Online-Shop, der sich mit NT abkürzt *HUST*, aber der hatte dieses Jahr so gar nichts mit dem Konzert am Hut, wie ich aus sicherer Quelle berichten kann!), aber so ein Upgrade erst 5 Tage vor dem Konzert anzubieten und dann nicht mal zeitnah eine ordentliche Information dazu rauszugeben, ist schon ein starkes Stück. Auf Facebook und sicherlich auch anderswo konnte man dazu einige böse Reaktionen lesen! >_o



Wir haben's trotz einiger Bedenken doch relativ schnell aufgegeben, uns im Vorfeld über den Sinn und Unsinn dieses Upgrades Gedanken zu machen und haben uns stattdessen auf ein tolles Konzert gefreut. Wir sind am Dienstag Mittag mit dem Flugzeug in Köln gelandet. Ich bin immer noch nicht so überzeugt vom Fliegen, weil es sich ehrlich gesagt wie Cheaten beim Reisen anfühlt und ich lieber mit beiden Füßen auf dem Boden (oder zumindestens in Bodennähe) bin, aber der Flug war okay und das Wetter war super. Angesichts der aktuellen Hochwasser-Lage in großen Teilen Deutschlands war's auch wirklich die beste Entscheidung per Flugzeug anzureisen, weil wir per Bahn mit extremen Verspätungen rechnen mussten.

Naja, diesmal ging's eigentlich! X'D

Noch voller Tatendrang am Flughafen Berlin Tegel! *O*




Im Flugzeug kurz vor Abflug!

Unser Flieger! 

Diese Pose werde ich noch öfter auf Fotos verwenden! X'D

*_*

Bahnhof am Flughafen!

So hatten wir in Köln noch genug Zeit, um gemütlich am Fuße des Kölner Doms was zu essen und ein bisschen was einzukaufen, ehe wir ins Hotel einchecken konnten. Aus Gewohnheit waren wir natürlich wieder im Ibis-Hotel Köln Airport. So langsam kennen die uns da! ;D


Gefühlt das 8932748927. Foto, was ich schon mit diesem Motiv gemacht hab! XD



Nach 5 Minuten im Hotel! X'D

Sieht doch total seriös aus, oder? XD


Unser Liebesbrief an die Band! X3




Immer diese Stalkerfotos! X3


Das Dir en grey-Konzert sollte in der Live Musik Hall stattfinden, welche sich lustigerweise nur eine Querstraße entfernt von der Werkstatt, wo vor einigen Wochen Calmando Qual und Plunklock spielten, befand. Wir fühlten uns also auf der sicheren Seite und dachten, wir würde den Weg zur Halle sofort finden, aber wir haben den falschen S-Bahn-Ausgang benutzt und waren dann erstmal komplett orientierungslos. Nach kurzer Suche haben wir dann aber doch den Weg gefunden und konnten sogar noch ein paar anderen Fans den Weg weisen! ;D


An der Halle angekommen haben wir erstmal die wartenden Fans abgecheckt und irgendwie waren wir ziemlich froh, dass wir keine bekannten Gesichter gesehen haben. Wir haben uns dann in der Nähe des Eingang platziert und nach kurzer Wartezeit kam tatsächlich jemand und hat uns unser extra Ticket abgekauft. Zwar nicht für den erhofften Preis, aber das war uns dann egal.


Motto des Tages! ;D

Kurz vor Beginn des VIP-Einlasses um 18:00 haben wir uns dann auch in die Schlange eingereiht und dabei noch ein paar drollige Japanerinnen kennengelernt, die wir schon vor Jahren auf anderen Dir en grey-Konzerten gesehen hatten. Das muss wahre Fan-Liebe sein, wenn man seiner Lieblingsband um die halbe Welt hinterherreist! ;D


Ansonsten war bei der wartenden Massen so ziemlich alles dabei: Wischel(=Visu/Visual Kei)-Kinder, Metal-Kerle, Hipster und andere Gestalten, die erschreckend offen ihre aufgeritzten Oberkörper zur Schau stellten! o_O; Es waren auch außergewöhnlich viele männliche Fans anzutreffen, aber die Mädels waren trotzdem noch in der Überzahl! ;D

Der VIP-Einlass lief eher unorganisiert ab...also eigentlich war da gar nichts organisiert. Es standen VIP- und normale Ticket-Inhaber durcheinander und man musste sich durchdrängeln, wenn man ein Upgrade hatte. Bei der Ticket-Kontrolle wurde nicht extra gecheckt, ob man auch wirklich ein Upgrade hatte. Wozu musste man dann extra bei Eventim seinen Namen angeben? o_O Solange man den Ausdruck hatte, auf dem der Upgrade-Voucher war, wurde jeder reingelassen. Rein theoretisch hätte man sich so ein Teil nur kopieren müssen und man wäre reingekommen.. >_Ó Eher semi-optimal!

In der Halle haben wir uns dann kurz umgesehen, unseren VIP-Pass und das signierte Album in die Hand gedrückt bekommen und dann stand da auch schon die komplette Band mitten in der Halle, allerdings hinter einer Absperrung, und die Foto-Session konnte beginnen. Wir standen fast am Ende der Schlange, weil wir uns erst das Merch angesehen hatten und konnten ziemlich gut die Band beobachten. Ganz links und am nächsten zur Schlange stand Kyo. Daneben stand Toshiya, dann Die, Kaoru und ganz rechts dann Shinya.


Warten auf die Foto-Session!

Meine Merch-Errungenschaften!

..und nochmal die Rückseite! Die Shirts kosteten jeweils 25€ und der Beutel 6€! Es gab auch noch ein 3. Design, außerdem einen Hoodie (40€), Sticker (2€), ein Armband (5€?) und das aktuelle Mini-Album (15€)!

Wir waren wirklich sehr überrascht, dass Kyo auch anwesend war, denn vor 2 Jahren war er ja nicht dabei, weil -Zitat vom Staff- er das nicht mit seinen Gefühlen vereinbaren konnte. Allerdings schien er nicht sonderlich begeistert von der Aktion gewesen zu sein, denn er stand die meiste Zeit mit verschränkten Armen dort, hat weder gelächelt noch in die Kamera gesehen und sah ziemlich angepisst aus. Toshiya trug eine Sonnenbrille und würde seine Mimik eher als neutral beschreiben. Die, der in der Mitte stand, schien das Ganze zu genießen, lächelte sogar und reagierte auf die Fans. Klingt komisch, ist aber so gewesen! X'D Die anderen Band-Member ließen es alles so über sich ergehen, während Die wirklich so wirkte, als hätte er Spaß an dem Spektakel.


Kaoru glich auch eher einer Statue, aber hatte zumindestens sein bekanntes und immer präsentes seliges Lächeln im Gesicht. Ich hab da erst gemerkt, wie klein er eigentlich im Vergleich zu den anderen Dir en grey-Membern ist! o_O Shinya's Mimik konnte man genauso wie bei Toshiya nicht genau einordnen, weil er relativ neutral wirkte. Wir hätten ihn am liebten ins nächstbeste Restaurant geschleppt. Der Mann ist so zierlich und dünn! °__°;

Man konnte sich aussuchen, ob man allein mit der Band oder zusammen mit Freunden aufs Bild wollte. Da wir fast die letzten in der Reihe waren, konnten wir beobachten, was die anderen so für Posen gemacht haben und wer ihr Lieblings-Member war. Irgendwie war's schon seltsam mitanzusehen, wenn sich jemand fürs Foto direkt neben Kyo stellt, wo er doch sowieso schon ganz am Rand stand. Für den Rest der Band muss das sehr komisch gewesen sind. Wir haben dann daraufhin beschlossen, uns ganz neutral in die Mitte vor die Band zu hocken. Manche blieben einfach stehen und verdecken noch halb Toshiya/Die/Kaoru.. o_O;

[Unser Foto wurde leider noch nicht hochgeladen, aber sobald verfügbar ist, lad ich's auch hier hoch! ;D]

Ahaha~! Es war wie im Zoo, jeder durfte sich mal mit den Raubtieren fotografieren lassen! X'D

[Edit -21.06.13- Erst heute (!!), ganze 10 Tage später, gab's die Fotos! Ich frag mich wirklich, warum die so lange zum Hochladen gebraucht haben.. o_Ó Ich mein, großartig bearbeitet scheint ja da nichts zu sein. Naja, egal...jedenfall seh ich mir das Foto mit einem lachenden und einem weinenden Auge an. Zum einen sieht's nicht so schlimm aus wie befürchtet und zum anderen frag ich mich, ob's mir das Geld wert war. Ehrlich gesagt hab ich da keine Meinung zu, weil ich mir das Upgrade nicht wegen dem Foto gekauft hab. Das signierte Album war nett und der frühere Einlass hat sich echt gelohnt, aber das Foto mit der Band seh ich nur als nettes Extra. Hätte es es nicht gegeben, wär's auch okay gewesen! :D Wenigstens sehen wir ganz okay aus, sodass ich nichts photoshoppen musste! ;D]

Dann gab es noch eine weniger schöne Situation: Nachdem mit seinem Foto fertig war, konnte man sich entweder noch Merchandise kaufen oder gleich nochmal anstellen für die "Startposition" auf den Run auf die besten Plätze vor der Bühne. Die Band stand noch mitten in de Halle und eine Dame vom Staff meinte eigentlich, dass -wenn die Band die Halle verlassen hat- die Fans zur Bühne gehen konnten. Sie sagte dann aber: "Now you can go.." und weiter kam sie gar nicht, weil dann schon alle losstürmten und fast dabei Dir en grey umrannten, die sich -zwar durch eine Absperrung geschützt- immer noch in der Halle befanden. Mit lauten Gebrüll konnte die Staff-Dame die Meute zwar noch aufhalten, aber den Eindruck, den die Fans bei der Band mit der Aktion hinlassen haben, dürfte nicht der beste gewesen sein.. >_O

Man könnte jetzt natürlich noch über die moralischen Aspekte des ganzen Spektakels spekulieren. Immerhin haben dort 100 Leute 60€ bezahlt, was ganze 6000€ extra Einnahmen für den Veranstalter und/oder die Band bedeutet (..okay, wir haben ja noch das letzte Mini-Album bekommen, welches sonst 15€ kostet und die Herstellung des VIP-Passes wird auch nicht teurer als 5€ gewesen, also bleiben mindestens noch 4000€ Gewinn). Ich bezweifele mal, dass die Initiative für das VIP-Upgrade wirklich von der Band ausging, denn dann wären sie vielleicht etwas motivierter gewesen. Besonders Kyo's Mimik und Gestik sprachen Bände und man konnte wirklich spüren, dass er mit sich zu kämpfen hatte.

Vielleicht hätte man besser ein Gewinnspiel oder Ähnliches machen können, wo man zum Beispiel für 30 Leute ein Meet & Greet oder eben nur die Gelegenheit auf ein Foto mit der Band verlosen konnte. Das wäre definitiv fairer gewesen und nicht davon davon abhängig gewesen, wer noch so und so viel Geld übrig hat und überhaupt am schnellsten mitbekommen hat, dass es so ein Upgrade gibt! >_Ò

Nachdem sich alle anderen um die besten Plätze geprügelt und wir unsere Merch gekauft hatten, haben wir uns noch einen gute Platz ganz links am Rand der Bühne sichern können. Es war nicht direkt vor der Bühne, aber vielleicht einen Meter daneben, sodass wir auf Kaoru's Seite direkt unter dem Verstärker standen, der an der Decke hing. Wir waren direkt an der Absperrung, die leicht schräg nach hinten weg stand. Dadurch dass wir genau auf diesem Absperrungszaun-Dingens standen, was vielleicht 50 cm breit war un mit einem etwas größerem Rohr endet, worauf nur schlecht stehen konnte, war es eigentlich unmöglich für andere Leute sich zu nah an uns heranzustellen. Das heißt, wir hatten genug Platz zum Sehen, Atmen und Abrocken! Yeah~ *_*

Nochmal ein genauer Lageplan, wo wir gestanden haben! :D

Unser Blick auf die Bühne! *__*

Die Halle vor dem regulären Einlass!


Ziemlich pünktlich um 19:00 wurde dann auch der Rest der Leute in die Halle gelassen und es wurde sehr schnell ziemlich voll. Irgendwann, als die Halle schon recht gut gefüllt war und wir von Menschen umringt waren, kamen 2 Typen an, offensichtlich sehr angetrunken und auf Krawall aus, und drängelt sich dreist von ganz hinten nach ganz fast vorne vor. Die schubsten und pressten sich mit einer Selbstverständlichkeit an den teilweise sehr viel zierlicheren Mädels vorbei und argumentieren dabei mit "Wir sind aus Mannheim!" und "Wir wollen auch was sehen!", dabei überragten sie viele schon um eine Kopflänge... =__=°

Kurze Zeit standen die beiden dann direkt hinter uns und diskutieren mit allen Umstehenden und wurden dann letztendlich doch noch mit vereinter Kraft vertrieben. Ich weiß ja nicht, wie andere darüber denken, aber für mich gibt es bei Konzerten so ein ungeschriebenes Gesetz, dass man sich einfach nicht nach vorne drängelt, besonders wenn's schon so brechend voll ist. Es gibt immer Leute, die sich entweder stundenlang die Beine in den Bauch gestanden haben, um ihrer Band nahe zu sein oder eben -wie wir- dafür bezahlt haben, dieses Privileg genießen zu dürfen. Einfach nur dreist ist sowas! =______=

Schön fand ich aber, wie die Mädels in unserer Ecke zusammengehalten und die beiden Kerle in die Flucht geschlagen haben. Leider haben die sich dann an andere Stelle (und zwar direkt in der Mitte!) in die 3-4. Reihe vorgeschlagen und da für Stress gesorgt. Die Security wurde zwar informiert, aber bei dem Gedränge konnten die leider auch nichts ausrichten! >_Ò

Vor Konzertbeginn!

Das eigentliche Konzert begann dann mit etwas Verspätung um 20:15 und als die Band-Member so nach und nach auf die Bühne amen, wurde mir erst bewusst, wie nah wir eigentlich an der Bühne standen. Ich war nun schon auf einigen Dir en grey-Konzerten und bis auf einmal in der 7-8. Reihe (was furchtbar war, weil drängelig-eng und schwitzig ohne Ende und schlechte Sicht auf die Bühne), stand ich eigentlich immer in sicherer Entfernung zur Bühne. Von Nahem konnte ich die Band bisher eigentlich nur auf DVD-Mitschnitten sehen, aber sie dann doch selber so nah zu sehen ist doch nochmal was ganz anders! O_O (..und vor allem dabei nicht zerdrückt zu werden, haha!)

[Quelle] Kyo 

[Quelle] Shinya

[Quelle] Toshiya

[Quelle] Kyo

Gespielt haben sie folgende Songs:
  • Kyoukotsu no nari
  • The Blossoming Beelzebub
  • Different Sense
  • Lotus
  • Obscure (New Version)
  • Rinkaku
  • Conceived Sorrow
    -Inward Scream-
  • Diabolos
  • Tsumi to batsu (New Version)
    -Inward Scream-
  • Kasumi (New Version)
  • Kiri to mayu (New Version)
  • Unraveling
  • Reiketsu nariseba
  • Saku (New Version)

    -Zugabe-
  • The Final (New Version)
  • Rasetsu koku
  • Hageshisa to kono mune no naka de karamituita shakunetsu no yami
(Danke auch nochmal an dich, Rike, dass du alle Songs mitgeschrieben hast! ^^ Ich allein hätte nur einen Bruchteil der Titel zuordnen können! *3*)

[Quelle] Kyo

[Quelle] Kyo

[Quelle] Toshiya

[Quelle] Kyo

Es war schon ein magischer Moment, als die Band dann vollständig auf der Bühne stand, was das Publikum mit ordentlich Gebrüll untermalte. Von unserem Platz aus hatten wir besten Blick auf Kaoru, Toshiya und Kyo. Shinya und Die konnten wir auch gut sehen, nur waren die beiden etwas weit weg. Kaoru stand immer sehr nah am Bühnenrand und schaute sich sehr genau die ersten Reihen an. Ich bilde mir jetzt einfach mal ein, ich hätte ein paar Mal Blickkontakt mit ihm gehabt! ;D An sich hat er sich nicht viel bewegt, aber man kennt es ja nicht anders von ihm. Aber sein seliges Lächeln zierte immer sein Gesicht! *-*

[Quelle] Toshiya

[Quelle] Die

[Quelle] Kyo

[Quelle] Kyo

Toshiya sah so verdammt gut aus und hat sich neben Kyo am meisten bewegt. Ich weiß nicht, wie ich genau beschreiben soll, was er dort genau auf der Bühne gemacht hat. Er hat eine ziemlich eigene Art, sich zu den Songs zu bewegen, die wahrscheinlich bei jedem anderen Menschen auf der Welt ziemlich albern aussehen würde, aber er zieht das so selbstbewusst und mit so einer Ausstrahlung durch, dass es einfach nur schwer ist, seine Augen von ihm zu lassen. Wo er bei der Foto-Session noch so teilnahmslos gewesen ist, war er jetzt umso charismatischer. Oft animierte er die Fans zum Mitmachen und warf auch den einen oder anderen sexy Blick in Richtung der Fans, der besonders die weiblichen Fans verrückt werden ließ! ;D ..und sein Outfit, OH MEIN GOTT, es sah einfach klasse aus, auch wenn er ein Röckchen getragen hat! X3 (..einmal stand er an unserer Ecke und stellt sein eines Bein auf einem Verstärker ab, sodass wir im Prinzip unter sein Röckchen gucken konnten. Er hatte zwar noch eine Leder-Hose/Leggins un dem Röckchen an, aber trotzdem...AWKWARD! °__°;)

[Quelle] Kyo

[Quelle] Kaoru

[Quelle] Toshiya

Der Eyecatcher der Band ist und bleibt immer noch Kyo! Zu unserem Entzücken trug er wieder Kontaktlinsen und war dunkel geschminkt, was ihn einfach nochmal 100 Mal interessanter macht. Am Anfang stand er eine ganze Weile einfach nur da und starrte in die Menge, was die Wirkung auf die Fans nicht verfehlte und diese noch mehr zum Toben brachte! *O* Im Prinzip muss dieser Mann ja nicht viel machen, um dem Publikum eine Reaktion zu entlocken, aber für "Außenstehende" oder Nicht-Hardcore-Fans mag es manchmal sehr befremdlich wirken, was macht. Bestes Beispiel dafür sind seine Inward Screams, die sich auch nur schwer in Worte fassen lassen (HIER ein Beispiel), aber als langjähriger Fans weiß man, dass man dabei einfach den Mund halten sollten. Das wussten einigen Leute nicht und haben leider so sehr dazwischen gebrüllt, dass Kyo seine Performance abgebrochen und wütend sein Mikro auf die Bühne geschmettert hat! >_ò

[Quelle] Toshiya

[Quelle] Kaoru

[Quelle] Kyo

Gitarrist Die konnten wir von unsere Seite ja nicht so genau sehen, aber schon bei einem der ersten Songs wechselten die Member ihre Plätze, sodass er auch in unsere Ecke kam. Er strahlte so unglaublich viel Energie und Freude aus, sodass es schon fast schade war, dass er sich den Rest des Konzert auf der anderen Bühnenseite aufhielt. Wenn ich zu ihm rüberschaute, sah ich eigentlich immer nur seine Haare fliegen. Ich denke, er hatte auf jeden Fall von allen am meisten Spaß an dem Konzert und er wirkte irgendwie ziemlich glücklich! ^^

[Quelle] Kaoru

[Quelle] Shinya

[Quelle] Kyo

Zu Shinya kann ich leider nicht viel sagen. Ich hab ihn hinter seinem riesigem Drum-Set fast gar nicht gesehen, aber wenn doch, dann flogen seine Arme nur so über sein Instrument und ich frage mich jedes Mal, woher dieser zerbrechliche Mann immer die Kraft hernimmt, so kraftvoll zu spielen. Sein Können ist auf jeden Fall sehr beeindruckend! O_O

[Quelle] Die

[Quelle] Die

[Quelle] Toshiya

Da Rike das schon so wunderbar in ihrem Blog verfasst hat (HIER ihr kompletter Bericht!), greif ich jetzt auf ihre Schilderung einer nicht so schönen Sache zurück:

[...]

So weit, so gut. Nun muss ich aber zwei Dinge los werden, die mich so ärgern, dass ich sie kaum verstehen kann.Einmal war da das deutsche Publikum, dass gestern insgesamt ziemlich enttäuschend war, vor allem der Band gegenüber. Während Dir en grey die Pause zur Zugabe einlegten, hielt es keiner für nötig, nach Dir en grey zu schreien oder “Zugabe” zu brüllen. Nur ich und eine einzige andere Stimme schrien für mehrere Minuten “En-co-re”, um die Band zum erneuten Betreten der Bühne aufzufordern. Wir waren bestimmt über 1200 Leute und nur zwei davon wünschten sich eine Zugabe? Natürlich ist es klar, dass die Band noch einmal für eine Zugabe die Bühne betreten wird. Und natürlich wissen wir das alle genau so gut, wie die Band selbst.

Was ich dann aber nicht begreifen kann – ihr schreit alle während der Lieder, wenn es unangebracht ist, ihr unterbrecht die Songs mit eurem Gekreische, bevor Kyo sie zu Ende singen kann, aber ihr schafft es dann nach 2 Stunden Konzert nicht mal mehr, nach einer Zugabe eurer Lieblingsband zu rufen?

Diese Geste fand ich gestern sehr enttäuschend und ein bisschen taten mir Dir en grey Leid, die wahrscheinlich wartend hinter der Bühne standen und der Stille lauschen mussten.

[...]

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich auch nicht nach einer Zugabe gebrüllt hab. Zum einen wollte wollte ich dem Mädel vor mir nicht schon wieder ins Ohr brüllen (..ich hatte das ein Mal etwas zu nah hinter ihr getan und sie schreckt daraufhin zusammen. Irgendwie tat mir das leid, sodass ich mich sogar bei ihr entschuldigte ^^;) und zum anderen hatte ich mit meinen Kontaktlinsen zu kämpfen, die meine Augen so sehr austrockneten, dass mir in dem Moment nicht wirklich nach schreien war. Trotzdem gehört es einfach dazu, nach einer Zugabe zu brüllen, auch wenn es klar ist, dass es eh eine gibt. Vielleicht zwar dieser fehlende Einsatz der Fans sogar der Grund, warum es nur so eine kurze bzw. keine zweite Zugabe gab? Hm.. :/


Außerdem gab es noch eine andere Sache, die mehr als dreist war. Auch hier greife ich wieder auf Rike's Schilderungen zurück, weil sie die Betroffende war:

[...]

Eine weitere Sache, die mich noch mehr entsetzte als die Jahre zuvor, ist die Verschlagenheit einiger Fans und der ständige Drang, nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht zu sein.

Man versuchte gestern wirklich mich zu beklauen und ich bin über diesen Umstand mehr entsetzt als über den “Fast-Verlust” des Gegenstandes selbst.

Meine Tasche, die an der Absperrung sicher auf dem Boden stand, kippte kurzzeitig um und heraus purzelte mein VIP-Ausweis, den sich eine Dame neben mir gleich einsteckte. Ich bemerkte dies nicht, doch als Azura nach der Zugabe nach einem Plektrum auf dem Boden suchte, wurde sie von der selben Dame angeraunt, sie solle doch “ja nicht den VIP-Ausweis klauen”.

Uns beiden kam diese Bemerkung so merkwürdig vor, dass ich gleich meine Tasche überprüfte und feststellen musste, dass mein Ausweis verschwunden war. Selbige Dame gab ihn mir sofort unter fadenscheinigen Entschuldigungen wie “Ich wusste ja nicht..” wieder und ich vermied den Konflikt, weil ich auch viel zu müde und ausgelaugt von zwei Stunden Headbangen war.

Aber heute ist diese Szene wieder in meinem Kopf und ich frage mich, was eigentlich in den Köpfen mancher Menschen vor geht.

Das Argument der Dame war, dass sie es gerne bei Ebay für ein bisschen Geld reingesetzt hätte und das sollte dann wohl schon die ganze Entschuldigung sein.

Das egoistische, selbstbezogene und unnachgiebige Verhalten der Visual Kei-Fans wurde mir schon in den letzten Jahren immer mehr zu wider und bei diesen Anschuldigungen pauschalisiere ich bestimmt nicht, denn viele von euch hätten ähnlich gehandelt wie diese Dame. Dies kann ich mit Sicherheit sagen, da ich ähnliche Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht habe. Deshalb distanziere ich mich inzwischen vollständig vom deutschen Visual Kei – ich liebe die Bands, ich liebe die Musik und auch die japanischen Fans enttäuschen mich nie. Doch das, was ich gestern erleben musste, ließ mich erneut verstehen, dass es bei deutschen Veranstaltungen dieser Art nur um das egoistische Wohl des einzelnen Fan geht und nicht um das gemeinschaftliche Genießen der Lieblings-Band.

Das mir so etwas noch nie in Japan passiert ist, sollte euch zu denken geben. Dort wird weder gedrängelt, noch wie ein irre-kreischender Kindergarten die Bühne gestürmt, dort wird nicht geklaut, dort wird auf den anderen Rücksicht genommen und genau DADURCH wird ein angenehmes Konzert-Erlebnis für ALLE gewährleistet.

[...]

Aber warum können wir nicht ein klein bisschen mehr Rücksicht auf unsere Mitmenschen nehmen, warum können wir nicht ein klein bisschen mehr Miteinander statt Gegeneinander leben? So wie ihr euch auf Konzerten verhaltet, so verhaltet ihr euch auch bestimmt im Alltag und das gibt mir sehr zu denken.

Bei der nächsten Tasche, die mir umfällt, möchte ich eine nette Dame, die sie mir aufhebt und all meinen Plunder, der rausgepurzelt ist, wieder reinstopft. Beim nächsten Konzert wünsche ich mir ein Publikum, dass gemeinsam mit mir “En-co-re” schreit und das so laut, dass Dir en grey Hören und Sehen vergeht. Mehr verlange ich nicht.

[...]

Ich glaube, dazu muss ich nichts weiter sagen, oder? =__=° Zumal wir ja ungefähr eine halbe Stunde bevor der eigentliche Einlass begann allein hinter der Dame standen und sie, wenn sie nicht komplett ignorant ist, mitbekommen haben müsste, dass wir auch (WIE SIE SELBST!) VIP-Inhaber sind und daher der VIP-Pass aus den Beutel vor unseren Füßen nur uns gehören konnte. So ein Verhalten ist einfach nur traurig.

Nichtsdestotrotz war dieses Konzert ein tolles Erlebnis und am Ende bin ich doch froh, dass wir uns trotz aller Zweifel für ein VIP-Upgrade entschieden. Als eine meiner Lieblings-Live-Bands Dir en grey aus so geringer Entfernung zu sehen war doch sehr faszinierend und wird mir definitiv lange in Erinnerung bleiben (..und ich hab's ja jetzt ausführlich aufgeschrieben, also kann ich auch immer nochmal nachlesen! X'D). Ich bin glücklich, dass sie meinen Lieblingssong The Final gespielt und dabei das gesamte Publikum mitgesungen hat! ♥ Kyo's Lächeln am Ende hat gezeigt, dass auch er es wenigstens ein bisschen genossen hat! ♥♥♥ Wir haben zwar wieder nichts von Pleks und Sticks gefangen, die nach Ende des Konzerts an die Fans verteilt worden sind, obwohl Kaoru und Toshiya ihre Pleks direkt in unsere Richtung geworfen haben, aber so haben wir noch ein Ziel für die nächsten Konzerte! *^*


Byebye~

Nach dem Konzert haben wir noch eine Weile draußen gestanden und noch einen japanischen Herren vom Staff entdeckt, den wir auch schon drinnen mit Kamera rumrennen haben sehen. Wir hatten ja noch unser geschriebenes Briefchen in der Tasche und Rike hat dann allen Mut zusammen genommen und dem Staff-Typen unseren Brief in die Hand gedrückt und ihn darum gebeten, den Brief doch bitte der Band zu übergeben. Vielleicht hat ihn die Band ja sogar gelesen. Bei der Foto-Session hatte, glaub ich, nur ein Mädel ein Geschenk für die Band mit. So wurden sie jedenfalls nicht mit Zeug erschlagen! ;D


Zerstört, aber glücklich! *3*

Danach sind wir weder zurück ins Hotel gefahren und so schnell wie möglich ins Bett gefallen, denn uns blieben keine 4 Stunden Schlaf, weil wir dann schon wieder aufstehen mussten, um unseren Flug zu bekommen! x_X



Byebye, unser geliebtes Hotel! 

Warten aufs Boarding!


Beengte Verhältnisse im Flugzeug! >_o


Die letzte von vielen überteuerten Wasserflaschen, die ich auf dieser Reise gekauft hab! XD


Soweit zum Dir en grey-Konzert! Als nächstes sehen wir am 13.07. ADAMS in Berlin! *__*

Kommentare:

  1. hach, wie schön das ist wenn du zwischen den ganzen kpop-bezogenen posts auch mal was anderes wieder postest. auch wenn dir en grey nicht sooo meins sind und ich noch nie ein konzert von denen besucht habe und auch wohl nicht werde, hab ich deinen bericht bis zum ende durchgelesen und zwar sehr interessiert, haha.
    das mit den fans, die ihre fresse nich halten können, ist doch nichts neues, oder? das passiert doch immer und überall und leider fast nur auf den visu konzerten. ich geh ja viel auf konzerte anderer genres, und da passiert sowas eher nicht - eskimo callboy lass ich jetzt mal außen vor, da kam ich mir im februar in köln echt vor wie auf nem wischl konzert, haha.

    AntwortenLöschen
  2. Mir bleibt nicht mehr viel zu sagen außer - Ich bedanke mich, Kollegin und freue mich auf die nächsten Reisen. Chapeau!

    Zelda

    AntwortenLöschen
  3. Wow schöner ausführlicher Konzertbericht! Für mich war es ja jetzt vorerst auch das letzte Dirukonzert und aus Schutz vor meinem (noch ungeborenen) Baby habe ich in der letzten Reihe gestanden und das Konzert trotzdem sehr genossen. Die Ignoranz der Fans fand ich aber auch ganz schlimm und auch den Mangel an Encore Rufen. Ich war total baff und enttäuscht. Was ich aber noch viel heftiger fand, war die Tatsache, dass es Menschen gab, die das gesamte Konzert draussen vor der Halle rauchend verbracht haben. Hallo??! Wozu haben die sich denn bitte ein Ticket gekauft? (Ich stand wie gesagt ganz hinten auch in Ausgangnähe, weil ich Angst vor Pogern hatte und dass mir der Sauerstoff knapp wird).
    Die Fotos von euch sind toll! Ein VIP Upgrade hatte ich nicht, da ich weiß, dass die Band das ja meist nicht so mag. Und von den zusätzlichen Einnahemen, von denen du schreibst: wow, das wusste ich gar nicht! Echt heftig!
    Mein Mann fragt sich jedes Mal, wieso Diru in Amerika so oft touren und kaum nach Deutschland kommen, aber ich glaube das liegt auf der Hand: die amerikanischen Fans scheinen ja zumindest noch nen Funken Anstand zu haben, im Gegensatz zu den deutschen, echt traurig. Hab mich richtig geschämt für meine Landsleute...
    The Final ist übrigens auch mein Lieblingssong und ich habe lautstark mitgebrüllt :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs ausführliche Kommantar! ^^ Kurz vor dem Konzerten gingen noch ganz viele Tickets bei ebay für wenig Geld und wir mussten unser extra Ticket ja auch für 15€ verramschen. Vllt war das ja ein Grund, warum so viele Genre-fremde Leute da waren, die sich eigentlich nicht wirklich für's Konzert interessiert haben und deswegen nur draußen standen..? >_o

      Löschen
  4. wow, das ist wirklich mal ein ausfuehrlicher konzert bericht! *_*
    ueber das meiste hatten wir auf twitter ja schon gesprochen, aber ich muss ja mal sagen, dass ich echt froh ueber euren suessen brief bin! klar, man sollte die bands nicht mit geschenken ueberhaeufen, aber ueber den brief haben sie sich sicherlich gefreut! ich hoffe sie, dass sie tritz einiger schlechten eindruecke und erfahrungen wieder herkommen.
    danke, dass ihr sie darum gebeten habt :3

    auch danke fuer die ganzen bilder von verschiedenen quellen, den immerzu erfrischenden twitter eintraegen von rike und ihrer blog ausschnitte.

    ich haette nie gedacht, dass die deutschen fans bereits so faul und unhoeflich sind, nicht nach einem encore zu rufen...
    ich schaeme mich richtig... ich schaeme mich und ich bin enttaeuscht... und bei solchen fans finde ich es so wahnsinnig schade, dass sie die moeglichkeit hatten dir en grey zu sehen... (und so leute wie... ich... nicht, so egoistisch das jetzt auch klingen mag)

    danke auch fuer die setlist! auch an rike!
    es muss wirklich klasse gewesen sein!

    Danke <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höhö, danke fürs Kommentieren! ^^
      Allgemein hatte ich das Gefühl, dass sehr viele Leute da waren, die einfach mal gucken wollten, wie die Band so ist und eigentlich gar keine Ahnung hatten, was Dir en grey so machen. Natürlich hat man dem Großteil der Leute angesehen, dass sie Hardcore-Fans sind, aber trotzdem hat dann bei den Encore-Rufen die Energie gefehlt. Während die Band gespielt hat, war's aber das komplette Gegenteil und alle sind so was von abgegangen. Vielleicht sind die Fans einfach nur alt/älter geworden und die Ausdauer hat nachgelassen..? X'D

      Löschen
  5. Toller Konzertbericht! War gut zu lesen~

    Ich bin froh, dass ich mit meiner Meinung zur deutschen Visual Kei Szene nicht alleine dastehe. Ich distanziere mich davon auch.

    Das Publikum habe ich stimmungstechnisch weniger schlecht wahrgenommen, als du. Allerdings stand ich genau auf der anderen Seite der Bühne - manchmal reicht das ja schon, um ein anderes Bild zu haben (was die Lautstärke bei Jubel etc. angeht).

    Ich bin nach dem Kölner Konzert auch noch nach Paris gereist. Dort war die Stimmung vom Publikum deutlich besser - und gleichzeitig waren die Fans noch "asozialer"... es war wirklich grausig, wie unmenschlich und dumm sich dort welche verhalten haben...

    Das mit dem Diebstahl deines VIP-Ausweises ist wirklich heftig. Unglaublich wie dreist manche sind und sich scheinbar nichtmal dafür schämen! Ich frage mich immer, wie diese Menschen durchs Leben kommen.

    AntwortenLöschen
  6. spielt Dir en Grey noch Konzerte? weil ich will die unbedingt noch erleben und sehen und so weiter, ich hab so sehnsucht nach ihnen. bitte wenn jemand das liest, bitte antworten! dankeschön ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich spielen sie noch Konzerte, nur gerade nicht in Europa/Deutschland, aber ich bin mir sicher, dass sie nochmal herkommen! ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...